Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 01.09.2022 um 11:58 Uhr

Landesverbandstag 2022    

52 Delegierte des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e. V. tagten    

Am Samstag, 27. August 2022 kamen 52 Delegierte des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e. V. zum ordentlichen Landesverbandstag 2022 zusammen. 


Auf der Tagesordnung standen u. a. der Bericht 2021 des Geschäftsführenden Vorstandes, die Realisierung des Haushaltsplanes 2021, die Vorstellung des Haushaltsplanes 2023, die Wahlen der Delegierten des Landesverbandes zum Bundesverbandstag sowie Nachwahlen zum Rechnungsprüfungsausschuss. 


Darüber hinaus standen vier Ehrungen von langjährigen Mitstreitern des Landesverbandes zum Erhalt von Kleingartenflächen und für ein zukunftsfähiges Kleingartenwesen in Berlin an:



Ralf-Jürgen Krüger, ehemaliger Vorsitzender des Bezirksverbands der Kleingärtner Steglitz e. V. wurde mit dem Eintrag ins Ehrenbuch des Landesverbandes gewürdigt, insbesondere dafür, dass es ihm in den zwei Jahrzehnten seiner Tätigkeit gelungen war, den größten Teil der Kleingartenflächen in Steglitz durch Bebauungspläne langfristig sichern zu lassen. Auch hat er deutlichen Anteil daran, dass in Steglitz 12 Kleingartenanlagen, in denen geringe Bodenbelastungen festgestellt wurden, in Bebauungsplänen als Dauerkleingartenanlagen festgesetzt wurden.


Peter Ehrenberg, ehemaliger Vorsitzende des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Wedding e. V., ehemaliger Vizepräsident und Präsident des

Präsident Gert Schoppa mit den gewürdigten Gartenfreunden: Reiner Brockschmidt, Peter Ehrenberg und Ralf-Jürgen Krüger (v.L.n.r.).

Landesverbandes, wurde ebenfalls mit dem Eintrag ins Ehrenbuch gewürdigt. Er hat in vier Jahrzehnten einen Großteil seines Lebens dafür eingesetzt, dass das Berliner Kleingartenwesen auf Dauer erhalten bleibt.


Reiner Brockschmidt, ehemaliger Vorsitzender des Bezirksverbandes der Kleingärtner Schöneberg-Friedenau e. V., wurde in Anerkennung für seinen verdienstvollen Einsatz zur Sicherung von Kleingärten sowie seiner Leistungen für das gesamte Berliner Kleingartenwesen das Ehrenzeichen Gold verliehen.


Als vierter im Bunde sollte Manfred Hopp geehrt werden, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht am Landesverbandstag 2022 teilnehmen konnte. Das Ehrenzeichen Gold in Anerkennung seines fast 20-jährigen verdienstvollen Einsatzes im Geschäftsführenden Vorstand des Landesverbandes sowie seiner Leistungen und seines Engagements für das ganze Berliner Kleingartenwesen wird ihm nun bei anderer Gelegenheit verliehen werden.