Kleingarten
Kleingarten
 



 

26. Ordentlicher Bezirksverbandstag

94 Delegierte eingeladen

10 Delegierte entschuldigt

9 Delegierte unentschuldigt

75 Delegierte anwesend

(zur Beschlussfassung noch 70 Delegierte anwesend)

Gäste ohne Stimmrecht: Je ein Vertreter der Mitgliedsvereine Steintal, Möbius, Neuland-Rosenthal

 

Anwesend waren als Gäste der stellv. Bezirksbürgermeister und Baustadtrat, Jens-Holger Kirchner, Frau Angela Hellwig vom Bezirksamt Pankow von Berlin, Frau Einführ vom Wächterverlag, unser Ehrenmitglied Wolfgang Wölfer sowie unsere Rechtsanwältin Stephanie Draack.

 

 

Im Namen aller Anwesenden gratulieren wir recht herzlich unten Genannten für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz zur Sicherung und zum Erhalt der Pankower Kleingartenanlagen.

 

Gerd Hardt, Vorstandsmitglied Bau und Umwelt – Ehrennadel Gold mit Ehrenkranz

Kai Steffenhagen – Vorsitzender KGV Kissingen e. V. – Ehrennadel in Silber

Gert Kretzmscher – ehem. Vorsitzender des KGV Möbius e. V. – Ehrennadel Gold mit Ehrenkranz

Klaus Dieter Haß – Vorsitzender des KGV Rosenthal-Süd – Ehrennadel in Gold

 

Namen von links nach rechts

 

Der Geschäftsführende Vorstand des Bezirksverbandes dankt allen Delegierten und Gästen für den konstruktiven 26. Ordentlichen Bezirksverbandstag sowie für die einstimmig erteilte Entlastung.

 

Wir freuen uns auf eine gemeinsame vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Vorständen unserer Mitgliedsvereine.

 

Detaillierte Informationen folgen…

 

 

Informationsveranstaltung der Senatsverwaltung zum Ausbau der A114 am 17.03.2016

Teilnehmer: Viola Kleinau, Rainer Jurisch, Friedhelm Schipper, Gerd Hardt, Ellen Müller

Präsentation BAB 114 Flyer

 

Die Themen:
1. Stand der Planung
2. Ablauf und Kosten der Erneuerungsarbeiten inkl. der Themen Umwelt, Lärmschutz,

Verkehrsführung während der Bauzeit, Baulogistik
3. Welche Beeinträchtigungen kommen auf Sie als Nutzer oder Anwohner der BAB 114 zu?
4. Raum für Ihre Fragen und Anregungen

 

Zurzeit befindet sich das Erneuerungsprojekt BAB A 114 in der Planungsphase, Fachplaner und Gutachter bearbeiten aktuell die jeweiligen Entwurfsplanungen bzw. erstellen Gutachten zu Themen wie Lärmvorsorge, Luftschadstoffe oder Umweltbelange. Es ist vorgesehen, im zweiten Halbjahr 2017 mit den Bauarbeiten an den über die Autobahn führenden Brücken zu beginnen. Eine Fertigstellung ist für das Frühjahr 2021 avisiert.

*                               Voraussichtlich beginnend im zweiten Halbjahr 2017: Ersatzneubau der Brücken über die Autobahn.

*                               Anschließend abschnittweise Erneuerung der Fahrbahn und der Brücken im Zuge der A 114 voraussichtlich ab dem ersten Halbjahr 2018. Begonnen wird mit dem Ausbau der östlichen Fahrbahn Richtung Berliner Ring (A10).

Die Baukosten von insgesamt ca. 45 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland.

Brücken

Es werden acht Brücken entweder durch Neubauten ersetzt oder instandgesetzt. Die Straßenbeleuchtung wird im Bereich der Anschlussstelle Pasewalker Straße und an beiden Fußgängerbrücken am Hebammensteig und an der Königsteinstraße neu hergestellt.

Die Brücken im Einzelnen:

*                               Ersatzneubau: Bucher-Straßen-Brücke, Pankebrücke, Königsteinbrücke, Hebammensteigbrücke, Brücke Bahnhofstraße

*                               Instandsetzung: Laakebrücke, Malchower-Weg-Brücke, Schlossalleebrücke


Lärmschutz

Bei der Erneuerung erhält die A 114 eine lärmreduzierende Asphaltdecke. Über die Ergebnisse der Gutachten zur Lärmvorsorge, zur Lärmsanierung und zu Luftschadstoffen informieren wir Sie an dieser Stelle und im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Frühjahr 2016.


Anschlussstellen

Die Rampen der Anschlussstellen Pasewalker, Bucher und Schönerlinder Straße werden ebenfalls erneuert. Es ergeben sich keine Änderungen an den anschließenden Straßen. An der östlichen Rampe der Anschlussstelle Bucher Straße wird eine zusätzliche Rechtsabbiegerspur angeordnet.


Einschränkungen / Umleitungen

Gebaut wird immer nur auf einer Seite der A 114, sodass der Verkehr während der gesamten Bauzeit auf der jeweils anderen Seite immer in zwei Richtungen fließen kann.

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/strassenbau/a114/index.shtml

 

Teilnahme 1. Beteiligungswerkstatt zum ISEK Elisabethaue 12.03.2016

Teilnehmer: Viola Kleinau

 

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat die beauftragte Planergemeinschaft Kohlbrenner zur ersten Beteiligungswerkstatt zum „Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für die Elisabeth-Aue und ihre Umgebung (Blankenfelde, Rosenthal, Niederschönhausen, Französisch-Buchholz) eingeladen. Diese Informationsveranstaltung hatte das Ziel, allen Planungsbeteiligten und Anliegern einen umfassenden Informationsstand zu verschaffen und die Bürgerbeteiligung mit in die Planung einzubeziehen.

Hier wurden im Rahmen von Workshops nachfolgende Themen wie z. B. Verkehr, Landschaft, Grünflächen, Ökologie, Schulen, Kitas, Kultureinrichtungen sowie Stadtgestalt, Straßenräume und Plätze diskutiert.

Detaillierte Informationen zum Projekt hat die Senatsverwaltung auf Ihrer Internetseite veröffentlicht:

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/projekte/elisabeth-aue/

 

          

 

 

 

 

Schulungsveranstaltung Pächterwechsel/Abschätzungen für neu gewählte Vorstände am 08.03.2016 – verantwortlich Rainer Jurisch

Teilnahme 21 Mitgliedsvereine

Erläuterung zu den Formularen im Rahmen des Pächterwechsels sowie Informationen zum Ablauf des Pächterwechsels/Abschätzungen

 

 

Schulungsveranstaltung Bau und Umwelt am 01.03.2016

verantwortlich: Vorstandsmitglied Gerd Hardt

Teilnahme 27 Mitgliedsvereine, Erläuterung zu den technischen Richtlinien für den Einbau, Wechsel, Rückbau und Unterhaltung von geeichten und beglaubigten Privatwasserzählern (PWZ)Fragen zur Antragstellung im Rahmen der Bauanträge etc.

 

 

Neujahrsempfang

28.01.2016

 

Traditionsgemäß hat der Geschäftsführende Vorstand zum Neujahrsempfang eingeladen. Wir danken allen herzlich für die Teilnahme und wünschen einen guten Start in das Jahr 2016.  Begrüßen konnten wir neben zahlreichen Vorsitzenden unserer Mitgliedsvereine, Herrn Matthias Köhne, Bezirksbürgermeister Pankow von Berlin, den stellv. Bezirksbürgermeister Herr Jens-Holger Kirchner, Bezirksstadtrat Dr. Torsten Kühne, den Präsidenten des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde Herrn Günter Landgraf, den Schatzmeister des Landesverbandes Herrn Gert Schoppa, vom Wächterverlag Dieter Hauptmann, unsere Rechtsanwälte Frau Stefanie Draack und Herrn Dr. Stephan Herold sowie aus dem Bezirksamt Pankow von Berlin, Frau Ines Wiechert.

 

Essbarer Bezirk Pankow

20.01.2016

Im 2. Workshop dieses Projektes des Bezirksamtes wurde stand die Zusammenarbeit mit den Kleingärtnern im Bezirk Pankow im Vordergrund. Bei über 10.000 Kleingartenparzellen hat Pankow reichlich an frisches Obst und Gemüse zu bieten…

Stand des BV auf der "Grünen Woche"

18.01.2016

Auch in diesem Jahr präsentierte sich der BV am 18.01.2016 auf der "Internationalen Grünen Woche" am Stand des Landesverbandes in der Blumenhalle. Unterstützt wurde der Vorstand des BV von der Bezirksgartenfachberatung, dem Ausschuss für Tradition und Chronik sowie der Frauenkommission. Allen gilt ein herzliches Dankeschön zu sagen.

 

 

 

 

 
Kleingarten